Mit einem italienischen Markennamen und ukrainisch-ungarischen Wurzeln, tritt die Designerin Tetyana Berlinelli bereits 2002 in Deutschland auf.

"Die Mode spielte schon immer eine große Rolle in meinem Leben. Bereits als Kind habe ich mich für's Nähen und Design interessiert."

In der UdSSR aufgewachsen erlebt sie als junge Frau leere Läden. Damals gab es keine Mode - die Regale waren leer.

Man trug, wie alle anderen das Gleiche.

Zu diesem Zeitpunkt hat sie sich entschieden, eigene Mode und einen eigenen Stil zu kreieren, um sich von anderen zu unterscheiden.

Als ausgebildete Opernsängerin hat sie fast alle Bühnenoutfits selbst kreiert.

"Mein Kleider waren schon immer ausdrucksvoll - damit fühlt sich eine Frau einzigartig!"

Der Stil ist eine Mischung zwischen Eleganz und Extravaganz. So hat sie als Designerin schon 2011 die Jury von "Miss Model of the world", in China, überzeugt und den zweiten Platz für Ungarn erobert.

Ihr Motto: "Die Mode soll tragbar sein und trotzdem individuelle haute-couture-Elemente beinhalten.